agilityborders

Mike +
alt

 

 

Geburtsdatum: 24.12.2003

gestorben am 27.04.2012

 

Rasse: Border Collie ohne Papiere

Größe:  57 cm

Gewicht: 21 kg

Hobbies: Agility,lieb schauen; Ball spielen; Fraui nerven; DD;Quatsch machen;

Sachen machen, die noch keiner vor mir hinbekommen hat

Eigenschaften: treu, stur, lieb, intelligent,  ausdauernd, eher auf der gemütlichen Seite, immer müüüüüde

Spitzname: Miky, Mik, Bubu, Frosch, Depperl, Clown, Buzile, Schnegge

Ausbildung: A1, A2, A3, Oldie

HD-A, ED 1/0

 

Im Sommer 2011 stellten wir fest, dass Mike einfach nicht mehr der Alte war. Er trank sehr viel und war irgendwie total schlapp und hatte keine Ausdauer mehr. Ich wand mich an die Tierklinik in Bludenz, schilderte das Problem. Die Tierärztin hat bald das Wort "Cushing" hervorgebracht. Cushing Syndrom in seinem Fall könnten ein Tumor auf der Nebenniere - oder im Hirn sein... Diese Worte saßen.... allerdings hat sie noch daraufhin gesagt, dass diese Tumore MEISTENS gutartig sind. Na gut, wir machten die ganzen Test und ich hoffte immer, dass der Tumor nicht im Hirn ist. Die erlösende Nachricht hatten wir bald. Mike hat einen Tumor auf der Nebennierenrinde - jetzt mussten wir uns überlegen: OP oder Tabletten. OP ist insofern schwierig, weil die Bauchaorta genau in dieser Gegend ist und wenn wir Pech haben, ist der Tumor daran festgewachsen. Wir stimmten der OP aber zu und hofften das Beste. Die Tierärzte haben alles gegeben, aber leider ist der Tumor schon um die Aorta herum.

Sie rief mich an. Ich war gerade mit Hoss im Mc Donald´s ;). Teilte mir eben mit, dass es nicht geklappt habe, allerdings haben sie einen Knubbel auf der Milz entdeckt, die Milz entfernt wurde und jetzt sollen wir hoffen, dass es keine Metastase ist. Der Appetit ist mir vergangen, heulend fuhren wir heim. Dann hieß es 10 Tage auf den Histologiebefund warten. Nach den ganzen niederschmetternden Diagnosen hatte ich keinen Funken Hoffnung für ein gutartiges Ergebnis. Doch es kam anders. Die Befunde waren gutartig. Der Knubbel auf der Milz hat nichts mit dem Tumor auf der Nebenniere zu tun :).

Jetzt kriegt Mike Tabletten und mittlerweile haben wir ihn auch gut eingestellt. Es geht im blendent, er ist wieder lustig und hat sichtlich wieder Spaß am Leben gefunden.

Am 27.04.2012 hat Mike den Kampf gegen die Krankheit verloren. 10 Tage zuvor viel mir auf, dass sein Bauch dicker geworden ist. Am Montag ließen wir es von der Tierärtzin noch begutachten und sie war selber schockiert über das rasante Wachstum des Tumors. Seit diesem Tag hab ich mich intensiv von Mike verabschiedet und Freitag früh um 3:38 Uhr ist er dann in meinen Armen zuhause gestorben. Genauso wie ich es mir von ihm gewünscht hatte - er hatte mir meinen letzten Wunsch erfüllt. Er hat sich selber erlöst vor dem Schmerz und Leid was ihm bevorgestanden hätte.

Er hat sicher den besten Platz hinter der Regenbogenbrücke schon gefunden. Ein schattiges Plätzchen, wo er ganz viel schlafen kann :).

R.I.P. mein bester Mike <3

alt

Mike am 26.04.2012 um 23 Uhr